Aukey UA-P02 Mohawk Drone und Fernbedienung mit LCD Display

Technik und motorische Handhabung wird hier vereint und sorgt für großen Spaß und ist absolut zu empfehlen.  Da mein Sohn als Anfänger unbedingt statt nur Bilder per Video seinen Testflug fest halten wollte, hoffe ich das die Präsenz gefällt.

Die Aukey UA-P02 Mohawk Drone ist nicht nur durch die schnelle Lieferzeit und dem bestückten Inhalt der Drohne mit dem Maß  9 x 52 x 24 cm eine tolle Größe für Jugendliche sowie Erwachsende. Sondern durch das Gewicht von 331 Gramm der AUKEY Mohawk Drohne,  eine Fernbedienung,  der 780mAh Lithium-Akku, 4 Extra Propellern, das  Ladekabel,  einen Schraubendreher – der  perfekte Einstieg um mit Fingerfertigkeit seine Kreise fliegen zu lassen.

Die Drohne  ist fertig montiert, man kann die Batterie direkt einbauen und  auch so eingebaut  laden. Der beiliegenden Akku mit 780 mA kann aber auch leicht mit dem USB Kabel gekoppelt  werden und somit auch an jeder beliebigen Ladequelle mit einer ca. 1 Stunde Ladezeit, für eine aktive Nutzung von ca. 8 bis 10 Minuten Flug  vorbereitet werden.

Die Fernsteuerung ist super übersichtlich und liegt gut in der Hand. Das eingebaute Display ist dabei absolut hilfreich um die Einstellungen schnell umzusetzen. Das Pairing der Drohne mit der Fernsteuerung  über die beiden Steuerknüppel reagiert fließend, dafür muss man die Dohne aber auf den Fussboden abstellen. Die LED Lichter sind dabei sehr hilfreich durch die blinkenden Signale kurz und schnell.

Die Drohne reagiert sofort auf die Berührung der Steuerknüppel und auch beim Flug sollte man auf diesen Effekt achten dann wird durch die Steuerrung und der richtigen Bewegungen am Steuerknüppel die entsprechende Richtung einen ohne Absturz lange im Flug begleiten.

Die Verarbeitung ist absolut stabil, auch die Propeller ohne Schutz lassen sich nach einen Sturz gut wieder ran drücken und durch die Ersatzpropeller ist dieses Produkt ein langer Begleiter. Durch das mitgelieferte Ladekabel ist die Aufladung ein Kinderspiel und kennzeichnet auch den Ladezustand mit einer roten Leuchte. Sobald der Akku vollgeladen ist reicht er ca. bis zu 10 min, sowie sorgt das Zusammenspiel mit der Fernbedienung per Knopfsteuerung ohne viel Druck, das leicht und sofort exakt auf den Punkt mit schneller Fingerfertigkeit den Dreh der Steuerung – schnell raus hat.

 

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Aber nur als Tipp – Konzentration ist gefragt sowie aktive Körperbewegung mit Blick auf die Drohne, dann kann man richtig Gas geben und die Drohne dreht mit Power und lauten Propellergeräusch seine Runden. Da man auch laut Beschreibung eine Kamera  wohl auch anschließen kann, wo ich mir hier vom Anbieter bitte den Link zum Zubehör wünsche!!!!  Hat somit diese Drohne absolut 5 Sterne verdient mit einer klaren Empfehlung für Einsteiger.

Eure Testwoman

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.